Bewerbungsprozess für 2019 eröffnet IFAJ/Corteva Agriscience Master Class

Die International Federation of Agricultural Journalists (IFAJ) und Corteva Agriscience, die Agriculture Division von DowDuPont, suchen nach Bewerbungen für ein Programm zur beruflichen Entwicklung, Führungstraining und Networking für Agrarjournalisten aus Entwicklungsländern.

 

Das Programm, die IFAJ/Corteva Master Class, wird vom 23. bis 25. Juli 2019 in der Nähe von Minneapolis, Minnesota, USA, unmittelbar vor dem IFAJ-Weltkongress 2019 stattfinden, der vom 26. bis 31. Juli Teilnehmer aus der ganzen Welt in die USA lockt.

 

“Corteva Agriscience freut sich, das Master Class Programm des IFAJ fortzusetzen, das herausragenden Agrarjournalisten aus aller Welt eine unglaubliche Erfahrung in der beruflichen Entwicklung bietet”, sagte Gregg Schmidt, Head of External Communications bei Corteva Agriscience, Agriculture Division von DowDuPont. “Diese Journalisten spielen eine entscheidende Rolle bei der Kommunikation über die Bedeutung und den Bedarf der Landwirtschaft in der Gesellschaft.  Wir freuen uns darauf, sie in diesem Jahr in Minnesota zu sehen.”

 

Heuer findet die 10 Auflage der Master Class statt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt jedes Jahr auf der Grundlage ihres agrarjournalistischen Hintergrunds, ihres Interesses am Wissen über die Landwirtschaft, ihres Potenzials als Branchenführer und ihrer geografischen Vielfalt. Die Patenschaft von Corteva deckt die Kosten für die Teilnahme jedes Mitglieds.

 

Zu den Themen des zweitägigen Programms gehören journalistische Best Practices, Fragen der Pressefreiheit, Interviewfähigkeiten, Führungskräfteentwicklung und Networking, die von  Journalisten vermittelt werden. Die Meisterklasse umfasst Betriebsbesichtigungen und Workshops zur Berichterstattung sowie Round Table-Gespräche über dringende Themen, mit denen sich Agrarjournalisten vor Ort auseinandersetzen müssen.

 

“In den letzten 10 Jahren haben die Alumni der Master Class die Fähigkeiten und Kontakte, die sie durch das Programm aufgebaut haben, mitgenommen und sie mit ihren aktiven Agrarjournalisten-Verbänden zu Hause kombiniert”, sagt Steve Werblow, IFAJ-Generalsekretär. “Diese herausragenden Journalisten bringen so viel zum IFAJ und wiederum eine neue Welt der Kontakte zu ihren Kollegen mit. Wir sind Corteva dankbar für die Möglichkeit, sich mit unseren Meisterklassenkollegen zu verbinden und sie in die IFAJ-Familie aufzunehmen.”

 

Mitglieder der Master Class werden auch am IFAJ-Kongress teilnehmen. Damit werden mehr als 40 Nationen am Welttreffen vertreten sein.

 

Agrarjournalisten aus Entwicklungsländern, die nicht Mitglied des IFAJ sind (klicken Sie hier für eine Liste der Mitgliedsverbände), können sich mit dieser Anwendung um einen Platz in der Master Class 2019 bewerben. Die Teilnehmer werden von einem IFAJ-Panel ausgewählt.

 

Bewerbungsschluss ist der 8. Februar 2019.

 

Bitte teilen Sie diese Gelegenheit mit Kollegen aus Entwicklungsländern und Drittländern! Für weitere Informationen besuchen Sie ifaj.org/our-programs/master-class/  oder kontaktieren Sie Steve Werblow, IFAJ-Generalsekretär.

Eunice Ndhlovu aus Malawi (links), Koleta Makulwa aus Tansania (in Hut) und Jefferson Massah aus Liberia (ganz rechts) vom IFAJ/Corteva Agriscience Master Class 2018 und Joseph Gakpo vom IFAJ/Alltech Young Leaders Programm (zweiter von links) interviewen einen niederländischen Landwirt während des Boot Camp Programms im vergangenen Jahr.