“La Rural” verbindet City und Pampa

(ifaj) – Vom 23. Juli bis am 4. August findet in Buenos Aires die grösste Messe der Land- und Ernährungswirtschaft Argentiniens statt. Die Bauern und Verarbeiter wollen damit der Stadt zeigen, was die Land- und Ernährungswirtschaft alles zu bieten hat.

Es ist bereits die 123. Ausstellung, mit welcher die Sociedad Rural Argentina (Ländliche Gesellschaft Argentiniens) die über 6 Millionen Einwohner der Hauptstadt einlädt das ländliche Argentinien und dessen Produkte zu entdecken. Das Motto der Messe heisst deshalb auch: “El campo viene a visitarte” (Das Land kommt zu dir auf Besuch). Seit 1875 verbindet die Ausstellung Stadt und Land. Hugo Luis Biolcati, der Präsident der veranstaltenden Organisation sagte bei der Eröffnung, dass Generationen von Argentiniern durch diese Ausstellung die Bedeutung der Bauern und des ländlichen Argentiniens kennen gelernt hätten. Die Messe sei nicht nur ein Rückblick auf die produzierten Produkte und die geschaffenen Werte sondern sei auch eine “Schau der Zukunft”, sagte Biolacti und er betonte: La Rural zeige auch, was die Land- und Ernährungswirtschaft alles leisten werde zum Wohle der ganzen Nation von morgen.

Die Messe zeigt in diesem Jahr über 3000 meist prämierte Tiere, jedoch keine Schweine. Auf diese wurde verzichtet, mit Rücksicht auf die sich ausbreitende H1-N1-Grippe, wie Mercedes Colombres von der Zeitung La Nacion gegenüber Markus Rediger  bestätigte.